ing.studio Blasbichler gmbh

julius durst straße 66
39042 brixen (bz) 

t +39 0472 857909
f +39 0472 857585
ing.studio@blasbichler.it

mwst.nr./st.nr. it02587420213

Für die umweltfreundliche Erzeugung von Heizenergie bietet sich in geschlossen Dörfern und im städtischen Bereich die Fernwärme an – zudem eine komfortable, preiswerte und sichere Alternative zu herkömmlichen Einzelöfen.
Die Öko-Bilanz spricht für die Fernwärme aus der direkten Nutzung erneuerbarer Energieträger (z.B. Hackschnitzelanlage) oder der Koppelung mit dem Abfallprodukt Wärme aus der elektrischen Energiegewinnung. Im Vergleich zur Fernwärme werden bei klassischen Haushaltslösungen durch Öl- oder Gasheizung um ein Vielfaches mehr an klimaschädlicher Emission verursacht und wertvolle Ressourcen aufgebraucht. Überdies nutzen Fernwärmesysteme jene Wärme, die sonst als Überschuss verloren ginge. Die Wärmeabgabe an die Endkunden erfolgt in den Umformerstationen, die sich im Haus und an zentralen Orten befinden. Dort erwärmt das Fernheizwasser nach Bedarf das in der Hausanlage zirkulierende Heizungswasser.
Wichtig für den Betreiber ist es, bereits im Vorfeld Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudien durchzuführen. Nur ein gesunder Energie-Verkaufspreis garantiert, dass sich letzten Endes der Kreislauf auch wirklich lückenlos schließt.